Calcium-Antagonisten: Eine kritische Analyse by Professor Dr. Helmut Lydtin, Dr. Peter Trenkwalder (auth.) PDF

By Professor Dr. Helmut Lydtin, Dr. Peter Trenkwalder (auth.)

ISBN-10: 3540185399

ISBN-13: 9783540185390

ISBN-10: 3662061996

ISBN-13: 9783662061992

Show description

Read Online or Download Calcium-Antagonisten: Eine kritische Analyse PDF

Similar german_6 books

Download e-book for kindle: Einführung in die Medienwirtschaftslehre by Christoph Zydorek

Welche medienökonomischen Anknüpfungspunkte haben speziell Studierende als Abnehmer und künftige Produzenten von Medien? Diese Einstiegsfrage verdeutlicht auf einfache Weise die Sinnhaftigkeit einer systematischen Durchdringung des Themas Medienökonomie und führt die wichtigsten Begriffe ein: Medien, Inhalt, Wertschöpfung, Güter, Bedürfnisbefriedigung mit Medien, Medien als Wirtschafts- und Kulturgüter.

Multivariate Statistik: Grundlagen — Methoden — Beispiele by Prof. Dr. Hans-Friedrich Eckey, Prof. Dr. Reinhold Kosfeld, PDF

In dem Lehrbuch werden Verfahren der multivariaten Statistik anwendungsorientiert und verständlich vermittelt. Anhand von Beispielen aus der Ökonomie kann der Leser die vorgestellten Methoden schrittweise und anschaulich nachvollziehen. Mit Hilfe des Programmpakets SPSS wird die sachgerechte Anwendung multivariater Verfahren illustriert.

Read e-book online Unternehmensfinanzierung im Lebenszyklus: Okonomische PDF

Zwischen der Unternehmensentwicklung und dem Finanzierungsverhalten besteht eine enge Beziehung. Den theoretischen Hintergrund hierfür bilden bestehende Finanzierungskonzepte wie "Pecking Order" und "Agency Ansatz". Philip Zimmer zeigt wesentliche Merkmale von Finanzierungsentscheidungen und deren Ursachen unter dem Aspekt der asymmetrischen Informationsverteilung auf.

Additional resources for Calcium-Antagonisten: Eine kritische Analyse

Example text

Amlie 1976; Seipel et al. 1983). Bepridil, eine Substanz mit zusiitzlicher Wirkung auf den schnellen Natriumkanal, verliingert die Refraktiirzeit im Vorhof und Ventrikel (Rowland et al. 1983). Sind Ventrikel und(oder VorhOfe pathologisch erweitert oder liegt eine Myokardischiimie vor, so soli es zum Auftreten sog. "Slow channel"(= slow response)-Aktionspotentiale (Aktionspotential vom "Slow-response-Typ") kommen. Diese zeichnen sich durch ein Ruhemembranpotential urn - 50 mV sowie einen langsamen Anstieg und eine geringe Amplitude des Aktionspotentials aus.

1985) betonen die verbesserte diastolische Ventrikelfunktion unter Nifedipin (Normalisierung einer erh6hten Ventrikelsteifigkeit mit Abfall des linksventrikuliiren enddiastolischen Drucks), andere (Ludbrook et al. 1982) sehen in erster Linie eine verbesserte systolische Ventrikelfunktion ohne wesentliche Anderung der diastolischen Parameter. Neuere Untersuchungen (Kurnik et al. 1986) kommen wieder zu dem Ergebnis, daB die verbesserte linksventrikuliire Funktion unter Nifedipin wohl eher Folge der Kardioprotektion 43 Nachlastsenkung (periphere GefiiBdilatation) als Folge einer direkten Beeinflussung des Myokards, insbesondere der Ventrikelsteifigkeit ("intrinsic myocardial stiffness") ist.

Breithardt 1982). In akzessorisehen Leitungsbahnen (z. B. Kent-Bundel bei Wolff-ParkinsonWhite-Syndrom) andern sieh unter Calcium-Antagonisten (Literaturangaben nur fur Verapamil) Oberieitungszeit bzw. effektive Refraktarperiode meist nieht (Spurrell et al. 1974; Seipel u. Breithardt 1982). In einem Teil der FaIle (bei Petri et al. 1980 z. B. bei 7 von 17 Patienten) kommt es jedoeh unter Verapamil - in Analogie zur Wirkung von Digitalis und Beta-Rezeptorenbloekern - zu einer besehleunigten antegraden Oberieitung yom Vorhof auf die Kammer (uber das akzessorisehe Bundel).

Download PDF sample

Calcium-Antagonisten: Eine kritische Analyse by Professor Dr. Helmut Lydtin, Dr. Peter Trenkwalder (auth.)


by Robert
4.5

Rated 4.88 of 5 – based on 45 votes