Download PDF by Professor Dr. Helmut Kindl, Dr. Günter Wöber (auth.): Biochemie der Pflanzen: Ein Lehrbuch

By Professor Dr. Helmut Kindl, Dr. Günter Wöber (auth.)

ISBN-10: 3642962149

ISBN-13: 9783642962141

ISBN-10: 3642962157

ISBN-13: 9783642962158

Show description

Read or Download Biochemie der Pflanzen: Ein Lehrbuch PDF

Best german_6 books

Download e-book for iPad: Einführung in die Medienwirtschaftslehre by Christoph Zydorek

Welche medienökonomischen Anknüpfungspunkte haben speziell Studierende als Abnehmer und künftige Produzenten von Medien? Diese Einstiegsfrage verdeutlicht auf einfache Weise die Sinnhaftigkeit einer systematischen Durchdringung des Themas Medienökonomie und führt die wichtigsten Begriffe ein: Medien, Inhalt, Wertschöpfung, Güter, Bedürfnisbefriedigung mit Medien, Medien als Wirtschafts- und Kulturgüter.

Get Multivariate Statistik: Grundlagen — Methoden — Beispiele PDF

In dem Lehrbuch werden Verfahren der multivariaten Statistik anwendungsorientiert und verständlich vermittelt. Anhand von Beispielen aus der Ökonomie kann der Leser die vorgestellten Methoden schrittweise und anschaulich nachvollziehen. Mit Hilfe des Programmpakets SPSS wird die sachgerechte Anwendung multivariater Verfahren illustriert.

Philip Zimmer's Unternehmensfinanzierung im Lebenszyklus: Okonomische PDF

Zwischen der Unternehmensentwicklung und dem Finanzierungsverhalten besteht eine enge Beziehung. Den theoretischen Hintergrund hierfür bilden bestehende Finanzierungskonzepte wie "Pecking Order" und "Agency Ansatz". Philip Zimmer zeigt wesentliche Merkmale von Finanzierungsentscheidungen und deren Ursachen unter dem Aspekt der asymmetrischen Informationsverteilung auf.

Extra resources for Biochemie der Pflanzen: Ein Lehrbuch

Example text

S C Die doppeJt reziproke Beziehung zwischen Reaktionsgeschwindigkeit und Substratkonzentrationen (Lineweaver-Burk-Auftragung) erlaubt eine einfache Ablesung der Konstanten KM bzw. Vmax (Abb. 2-4). Zu einer ahnlichen Bestimmung der beiden Konstanten aus Ordinaten- bzw. 2-4. Abhiingigkeit von llv gegen IICs nach Lineweaver-Burk. Der Abszissen-Abschnitt gibt den Wert fUr 1/~ und der Ordinaten-Abschnitt (b) den Wert fUr l/vrnax an. -+--; v vrnax Cs vmax y=ax+b 25 Kompetitive Hemmung v Abb. 2-5. Auftragung von vlcs gegen v nach Eadie-Hofstee.

Eine der moglichen Konsequenzen ware die, das Vorliegen zweier DNA-Strange zu fordern, die die jeweils zueinander komple- 42 3-1. 80A 1' - - - - - - - - - - 0, ----el' (d) Abb. 3-3. Wasserstoftbriicken bei den Basenpaaren A - T und G - C. Zwischen Gruppen, in den en ein H-Atom an ein elektronegatives Atom gebunden ist, besteht eine starke zwischenmolekulare Wechselwirkung, deren Hervorhebung insofern eine gewisse Berechtigung hat, als ihre Bindungsenergien mit etwa 3 - 7 kcal/Mol groBer sind als die der iibrigen zwischenmolekularen Beziehungen.

Auftragung von vlcs gegen v nach Eadie-Hofstee. Der Abszissen-Abschnitt reprasentiert den Wert V rnax , wahrend aus dem Ordinaten-Abschnitt der Wert v 1 Vrnax -=--'V+--' Cs KM KM ' i: abgeJesen werden kann: y=-ax+b In sehr vielen Fallen wird eine isolierte Betrachtung der Wechselwirkung von Enzymen mit Substraten unzureichend sein; wir miissen vielmehr mit der Wechselwirkung von Enzymen mit anderen Verbindungen rechnen und auf die daraus haufig resultierende Anderung der Enzymaktivitat (Regulation auf der Stufe der Enzymaktivitat) eingehen.

Download PDF sample

Biochemie der Pflanzen: Ein Lehrbuch by Professor Dr. Helmut Kindl, Dr. Günter Wöber (auth.)


by Mark
4.1

Rated 4.32 of 5 – based on 31 votes